Velken

Weitere - hoffentlich - interessante Informationen zu Ahe finden Sie im Menü „Historisches/Dokumente"  unter den Links zu den Adressbüchern der Jahre 1894, 1934-35, 1940, 1950, 1955/56 und 1959/60.
Hier finden Sie die Namen aller Bewohner von Ahe in diesen Jahren.

Wenn Sie das folgende Luftbild in größerer Ansicht sehen möchten, klicken Sie auf das Bild.

Luftbild von Öleroth und Velken - aufgenommen von Friedhelm Schöpe am 13.7.1996. Bild: Heinrich Schöpe. Vielen Dank für die Überlassung.
Brücke nach Velken 1953. Bild: Heinrich Schöpe. Vielen Dank für die Überlassung.
Ortsansicht Velken Winter.1953/54. Kinder beim Schlittenfahren. Blick von der Brölstraße. Das Fachwerkhaus links ist das Haus Höffgen.Die daneben liegende Scheune ist dem Garagenbau der Familie Funke gewichen. Das große/hohe Haus rechts - damals ein Klinkerbau - ist das heute verputzte Haus Schöpe. Bild: Heinrich Schöpe. Vielen Dank für die Überlassung.
Velken 1953. Blick von oberhalb Velken Richtung Öleroth. Das Haus in der Mitte ist die frühere Gastwirtschaft Seuthe, dahinter, das Haus mit der Gaube ist die alte Öhlmühle von Öleroth -die gibt es nicht mehr- an dem Platz stehen heute die Glascontainer. Die Linkskurve der Hauptstraße in Öleroth (Bildmitte) existiert in dieser Form auch nicht mehr. Sie wurde im Rahmen des Baus der Straße zum dortigen Industriegebiet und der neuen Straße nach Dörgen umgestaltet. (Information v. Hartmut Höffgen) Bild: Heinrich Schöpe. Vielen Dank für die Überlassung.
Haus Schöpe ca. 1920. von links: Großmutter und Großvater von Heinrich Schöpe, Lena Schöpe (Mutter), Ida Laddach, geb. Schmidt. Bild: Heinrich Schöpe. Vielen Dank für die Überlassung.
Neubau Haus Schöpe, ca. 1953. Bild: Heinrich Schöpe. Vielen Dank für die Überlassung.