Straßennamen im 3. Reich

Schon wenige Wochen nach der Machtergreifung Hitlers veranlaßten die Mitglieder der Ortsgruppe Ruppichteroth der NSDAP (Nationalsozialistische Partei Deutschland) die Umbenennung der wichtigsten Straßen in Ruppichteroth.

Quelle: Archiv der Gemeinde Ruppichteroth.

Archiv Alois Müller. Vielen Dank für die Überlassung.

In der Gemeinderatssitzung vom 7.4.1933 brachte die NSDAP den folgenden Antrag ein (Wortlaut lt. Protokoll):

Der Burgplatz in Ruppichteroth soll künftig die Bezeichnung „Hindenburgplatz", die Hauptstraße beginnend an der Provinzialstraße (Anm.: Brölstraße) bei Hotel zur Krone und endigend auf der Provinzialstraße am Kriegerdenkmal-Platz soll die Bezeichnung „Adolf Hitler-Straße", die Wilhelmstraße beginnend an der Provinzialstraße gegenüber der Firma Hugo Willach & Söhne und endigend auf der Adolf Hitlerstraße am Hotel Schumacher soll die Bezeichnung „Horst-Wessel-Straße" führen.

Der Vorsitzende erläuterte die Straßenbenennung und wurde einstimmig mit Zustimmung der ...polizeibehörde beschlossen, die Straßen- und Platzumbenennung dem Antrag entsprechend vorzunehmen.
Nachdem der Vorsitzende ............... an den Tag gelegten Einigkeit dankend und lobend gedankt hatte wurde die Sitzung unter dem Gesang der 3. Strophe des Deutschlandliedes „Einigkeit und Recht und Freiheit" geschlossen.

Anschließend wurden noch Märsche, Deklamationen und Chorgesänge dargeboten. Nach einem kurzen Schlußwort des Ortsgruppenführers der N.D.S.A.P wurde die Feierstunde unter Absingen des Horst-Wesselliedes beendet. Anschließend geschlossenener Zug durch die Ortschaft Ruppichteroth".

Protokollführer: Gustav Heimann
Bürgermeister und Vorsitzender Gemeinderatssitzung war Herr BM Manner.

Überblick: 

ab 7.4.1933

     

heute / ab 1945

    Hindenburgplatz  

Burgplatz  

  Adolf-Hitler-Straße

Burgstraße, Mucher Str. zwischen kath. Kirche und Brölstraße                                  

Horst-Wessel-Straße

Wilhelmstraße

Anmerkung: Die erneute Umbenennung der Straßen und des Burgplatzes nach Ende des Krieges 1945 zu ihren ursprünglichen Bezeichnungen wurde wahrscheinlich ohne formalen Beschluss vorgenommen bzw. angeordnet. In den Gemeinderatsprotokollen ab 1945 findet man jedenfalls keine Informationen hierzu.