Brölstraße Ost

Lebensmittel Jung – 1934 bis heute. Erstes Ladenlokal östl. des heutigen Kreisels.Der Verkaufsraum befand sich rechts neben dem Wohnhaus. Im Hintergrund Haus Steineck, rechts die 1954 abgerissene Apfelkrautfabrik (Krautpatsche), früher gab es hier auch eine Ziegelei und einen Dreschplatz. Bild: Archiv Alois Müller. Vielen Dank für die Überlassung.
„Drückchen“ (Gertrud) Jung mit Werner und Hermann.(1936) Bild: Werner Jung. Vielen Dank für die Überlassung.
Hermann Jung sen. und jun. sowie „Drückchen“ (Gertrud) Jung (1936). Bild: Werner Jung. Vielen Dank für die Überlassung.
Hermann Jung senior und junior. Bild: Werner Jung . Vielen Dank für die Überlassung.
Verkaufsraum nun im Wohnhaus. Bild: Werner Jung . Vielen Dank für die Überlassung.
Hermann Jung mit Familie. Bild: Werner Jung . Vielen Dank für die Überlassung.
Service wurde bei der Fa. Jung schon immer groß geschrieben,Auslieferung notfalls auch mit dem Schlitten. Bild: Werner Jung. Vielen Dank für die Überlassung.
Edeka Jung nach der Erweiterung in den 70er Jahren. Der Laden befand sich an dieser Stelle bis 1980, dann Neubau an der Hambuchener Straße. Bild: Werner Jung. Vielen Dank für die Überlassung.
Das Ruppichterother Schwimmbad oder wie man früher sagte „die Badeanstalt“ (auf dem heutigen Gelände des Penny Supermarktes) : 1934 – 1966. Hinten rechts die Umkleideräume, vorne links das Wohnhaus der Bademeisterfamilie Schneider. Bild: Archiv Alois Müller. Vielen Dank für die Überlassung.
Arbeiter, die die Badeanstalt 1934 im Rahmen einer Arbeitsbeschaffungsmaßnahme bauten. Bild: Archiv Alois Müller. Vielen Dank für die Überlassung.
Badeanstalt, Strandbad, Schwimmbad. Hinten sieht man das 1m- bzw. 3m-Brett. Bild: Archiv Alois Müller. Vielen Dank für die Überlassung.
Märchenwald Ruppichteroth 1914 – 2003 (im Ortsteil Stein). Bild: Archiv Alois Müller. Vielen Dank für die Überlassung.
Cafe/Konditorei Seuthe 1950 – 1992. Bild: Ferdinand Seuthe. Vielen Dank für die Überlassung.
Cafe/Konditorei Seuthe 1950 – 1992. Innen: 100 Sitzplätze, Terrasse: 80 Sitzplätze. Bild: Ferdinand Seuthe. Vielen Dank für die Überlassung.
Cafe/Konditorei Seuthe 1950 – 1992. Bild: Ferdinand Seuthe. Vielen Dank für die Überlassung.
Schneidermeister Gerhard Lehmann (hier mit Tochter Brigitte), Maßatelier 1946 - 1972. Bild: Brigitte Jaeger.Vielen Dank für die Überlassung.