Gedichte von August Hartmann

Das folgende Gedicht stammt aus einem handgeschriebenen Gedichtband von August Hartmann.

Die Gedichte sind in Sütterlin geschrieben. Sütterlin ist eine Handschrift, die 1915 in Preußen eingeführt und 1935 als Deutsche Volksschrift Teil des offiziellen Lehrplans wurde, aber schon 1941 wieder verboten und 1945 durch die lateinische Ausgangsschrift und die deutsche Schreibschrift ersetzt wurde.

Es gibt naturgemäß immer weniger Personen, die diese Schrift noch lesen können. Wir bedanken uns bei Frau Margarete Schreiber, die uns das Gedicht  „Der Erntezug Ahe - Bröltal - 1931" von August Hartmann übersetzt hat.

Das Gedichtbuch enthält noch eine Reihe weiterer Gedichte wie z. B.

Ein Erholungsplätzchen
Frühling
Ein neuer Friedhof
Heimat
Velken
Stein
Die Pulvermühle bei Ruppichteroth
1935
Gruss aus Rottland
Heimat die Meine

 Vielleicht meldet sich ja jemand, der bereit ist oder jemanden kennt, der bereit ist, das ein oder andere Gedicht zu übersetzen.