Lebensmittelgeschäfte 1940 und 1950

1940 gab es in 11 Orten der Gemeinde Ruppichteroth 16 Lebensmittelgeschäfte.  

Müller, HeleneAhe
Gräf, JohannFelderhoferbrücke
Goller, OttoHambuchen
Jünkersfeld, JohannHänscheid
Siebertz, AntonHarth
Fedder, Josef Hatterscheid
Stommel, BertramKämerscheid
Müller, PeterKammerich
Jung, HermannRuppichteroth
Schorn, Gebr.Ruppichteroth
Schumacher, WalterRuppichteroth
Luckhaus, Adolf Ww.Schönenberg
Gräf, Peter Ww.Winterscheid
Kötting, Karl FrauWinterscheid
Schätzer, PeterWinterscheid
Siebert, Wilhelm Ww.Winterscheid

 

1950 gab es in 12 Orten der Gemeinde Ruppichteroth 28 Lebensmittelgeschäfte, die in den meisten Fällen nur aus einem kleinen Verkaufsraum bestanden (sog. „Tante Emma-Läden").
Auch der einzige heute noch existierende Betrieb aus der Liste, die Firma Jung (heute Edeka Jung im Huwil-Center), bestand 1950 aus einem solchen kleinen Verkaufsraum im damaligen Wohnhaus an der Brölstraße. 7 dieser Geschäfte wurden als Gemischtwarenladen betrieben, d.h. man konnte neben den Lebensmitteln auch andere Dinge des täglichen Bedarfs dort kaufen. 2 Läden (Schorn und Schumacher) waren Teil eines für damalige Verhältnisse großen Kaufhauses, in dem man z. B. auch Kleidung kaufen konnte.

Göbel, JohannAhe
Beese, PaulBölkum
Bächer, HeleneFelderhoferbrücke
Schrahe, KarlFelderhoferbrücke
Siebertz, AntonHarth
Fedder, Josef FrauHatterscheid
Müller, PeterKammerich
Mücher, Karl FrauLitterscheid
Krey, Franz FrauOberlückerath
Zielasko, OttoÖleroth
Adam, FritzRuppichteroth
Ahr/Tillmann, MariaRuppichteroth
Jung, HermannRuppichteroth
KonsumRuppichteroth
Schwerm, HansRuppichteroth
Engelberth, August E.Ruppichteroth
Kaufmann, HugoRuppichteroth
Wüllenweber (“Büdchen“)Ruppichteroth
Schumacher, WalterRuppichteroth
Schorn, Gebr.Ruppichteroth
Lutter, NotburgaSchönenberg
KonsumgenossenschaftSchönenberg
Luckhaus, Adolf Ww.Schönenberg
Gräf, Peter Ww.Winterscheid
Kalkhoff, WalterWinterscheid
Schätzer, HeinrichWinterscheid
Schätzer, PeterWinterscheid
Siebert, Wilhelm Ww.Winterscheid